Osanit® Zahnen, homöopathische Globuli

https://pixabay.com/de/globuli-hom%C3%B6opathie-naturheilkunde-3163134/

Osanit: Entspannt durch die Zeit des Zahnens dank Homöopathie 
Wenn die ersten Zähnchen kommen, ist das für alle Beteiligten eine anstrengende Zeit. Das Baby hat Schmerzen, weint oft und hat mit Schlafproblemen und Unruhe zu kämpfen. Die Eltern leiden mit ihrem Nachwuchs mit und sind oftmals erschöpft, weil sie weder helfen noch die Beschwerden aus dem eigenen Kopf bekommen können. Schmerzmittel kommen für Babys nicht in Frage und Hausmittel helfen meist auch nur bedingt. Doch es gibt eine Lösung, die die Zeit des Zahnwachstums für Groß und Klein angenehm macht und alle gelassen durch diese Phase kommen lässt. Osanit Zahnungskügelchen ist die homöopathische Antwort auf die Frage, wie Eltern ihren kleinen Liebling beim Zahnen effektiv unterstützen können.

Was ist Homöopathie? 
Das Wort Homöopathie setzt sich aus den beiden griechischen Wörtern Homoion (auf Deutsch “ähnlich”) und Pathos (auf Deutsch “Leiden”) zusammen und beschreibt eine alternativmedizinische Art der Behandlung der unterschiedlichsten Erkrankungen und Beschwerden. Der deutsche Arzt Samuel Hahnemann entwickelte diese eigenständige Form der Heilkunst bereits im Jahre 1796.
Ansatz der Homöopathie ist es, die Beschwerden mit einer speziell abgestimmten Mixtur aus Pflanzenstoffen, Mineralien und tierischen Stoffen zu behandeln. Diese sind so ausgewählt, dass sie beim gesunden Menschen gleiche oder ähnliche Symptome hervorrufen würden wie die, die es beim Erkrankten zu beseitigen gilt. Laut Samuel Hahnemann helfen genau diese dem Kranken, die unerwünschten Leiden zu besiegen.
Da der Mensch und seine Beschwerden in der Homöopathie ganzheitlich gesehen werden, wird ein Einzelmittel vom Arzt verabreicht, das auf jedes Symptom eingeht, anstatt nur auf eines. So wird die Heilung auf natürlichem Wege und ohne chemische Medikamente sanft gefördert und die Erkrankung im ganzen betrachtet und behandelt. Patienten aller Altersklassen können so in der Regel frei von Nebenwirkung eine ganzheitliche Linderung und Genesung erfahren.

Kleine Kugel, große Wirkung 
Das Osanit Zahnen lässt Babys und Eltern entspannt durch die anstrengende Zeit kommen, da das Präparat auf dem schonenden Prinzip Samuel Hahnemanns beruht. Homöopathische Globuli schmecken süß, sind absolut natürlich und können die Schmerzen des Zahnwachstums und damit verbundene weitere Beschwerden wie Schlaflosigkeit, Gereiztheit und Unruhe sanft mildern.

Frei von unerwünschten Nebenwirkungen, wie man sie oft bei herkömmlichen Medikamenten findet, kann dem Nachwuchs so gezielt geholfen werden. Das macht die aufreibende Phase für Babys wesentlich angenehmer und wirkt sich dadurch auch positiv auf die Eltern aus. Denn entspannte Kinder bewirken meist entspannte Eltern. So kommen dank des bekömmlichen Naturheilmittels von Osanit alle Familienmitglieder gut durch das Zahnen.

Was ist in Osanit enthalten? 
Osanit vereint 5 natürliche Inhaltsstoffe, die auf alle typischen Beschwerden des Zahnens wirken und die Selbstheilung des Kindes fördern. Die Zusammensetzung besteht aus folgenden Zutaten, die als homöopathische Globuli ihre Wirkung lokal entfalten und so gezielt dort die Heilung fördern, wo die Symptome akut sind:

3.80 mg Chamomilla recutita D6.
3.80 mg Calcium phosphoricum D12.
0.80 mg Calcium carbonicum Hahnemanni C8.
0.80 mg Ferrum phosphoricum C8.
0.80 mg Magnesium phosphoricum C6

Vor der ersten Anwendung sollte mit einem Arzt gesprochen und sichergestellt werden, dass das Baby die Inhaltsstoffe verträgt und keine Allergie gegen diese vorliegt.

Wie wird Osanit angewendet und was ist zu beachten?
Sollten Allergien bekannt sein oder untypische Begleitsymptome wie Durchfall oder Fieber auftreten, sollte unbedingt ein Arzt hinzugezogen werden, um Nebenwirkungen und ernste Erkrankungen im Voraus auszuschließen.
Stimmt der Mediziner oder Heilpraktiker dem Osanit Zahnen zu, kann die Behandlung mit den Globuli beginnen. Hierzu werden dem Baby bei Beschwerden etwa 8 Kügelchen gegeben, die auf der Zunge zerlassen werden sollten, um die maximale Wirkkraft zu entfalten. Bei normalen Schmerzen wird dieser Vorgang alle 30 Minuten wiederholt, bei akuten Schmerzen alle 15 Minuten. Die Globuli sollten dabei auf leeren Magen eingenommen werden. Auch nach der Einnahme sollte für etwa 15 bis 20 Minuten auf das Essen und Trinken verzichtet werden.
Die Osanit Streukügelchen sollten maximal 6 mal täglich verabreicht und bei deutlicher Verbesserung der Beschwerden reduziert werden. Für eine Behandlung von mehr als 7 Tagen ist es ratsam, mit einem erfahrenen homöopathisch tätigen Arzt über die geplante Anwendung zu sprechen.
Wie bereits erwähnt, hat Osanit keine Nebenwirkungen. Es kann jedoch zu einer sogenannten Erstverschlimmerung der Symptome kommen. Dies ist jedoch meist positiv zu werten, da dies auf ein erfolgreiches Wirken des Präparats hindeuten kann.

Weitere Infos auf http://www.osa-osanit.ch/produkte/osanit-zahnen/